Zu der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Niedersachsen e.V. haben sich 10 Jugendverbände aus den 5 Landeskirchen, den Verbänden eigener Prägung und den Freikirchen 1959 zusammengeschlossen, um u. a. gemeinsame Belange bei staatlichen, kirchlichen und sonstigen öffentlichen Stellen zu vertreten. Am 5.12.2003 kam es zur Vereinsgründung, mit dem Ziel als gemeinnützig anerkannter Verein die Interessenvertretung wahrnehmen zu können. Dies ist zwischenzeitlich durch die Eintragungsnachricht (VR 8336) des Amtsgerichts Hannover erfolgt. Eine Gemeinnützigkeitsbescheinigung des Finanzamtes Hannover vom 30.04.2004 wurde ebenfalls erteilt.

Wesentliche Grundlage der verbandlichen Jugendarbeit sind Jugend-, Projekt- und Aktionsgruppen. Sie haben wechselnde inhaltliche Schwerpunkte und sind Teil der Freizeit, die Jugendliche und junge Erwachsene gemeinsam gestalten, in der sie soziale Aktionen durchführen und sich mit religiösen, politischen und gesellschaftspolitischen Fragen auseinander setzen. Hinzu kommen Seminare, Wochenendfreizeiten, Zeltlager, internationale Jugendbegegnungen, Jugendgottesdienste und offene Angebote für nicht organisierte Jugendliche.